SEIT 2014 IM EINSATZ

Das Category-Management-System – der FMOT-Store.

Category-Management-Lösung für Profis

Category-Management in Unternehmen mit Systemen wie Pro Space und anderen benötigt als Datenquelle vorbereitete Bilddaten. Üblicherweise in einer Datenstruktur bei der die EAN (GTIN) als Identifizierer in Dateinamen- und Ordnerstruktur aufgeteilt wurde und die Ansichten eine Suffix-ID erhalten. Exakt das macht der FMOT Store für P&G automatisiert, basierend auf DYNAMIC DAM®.

Datenstruktur

Die Category-Management Anforderungen (CatMan) bringen es mit sich, dass Bilddaten und Meta-Daten entsprechend strukturiert vorbereitet und abgelegt werden. Eine perfekte Aufgabe für unser DYNAMIC DAM®, das sich damit wie zu Hause fühlt.

FMOT-Store

In der Nomenklatur von P&G steht FMOT für „First Moment Of Truth“, also der Moment, in dem ein Konsument mit dem Produkt erstmalig in Kontakt kommt. Das ist üblicherweise der Retail. Bleibt man im Offline-Bereich, so macht es Sinn, das Daten-Management für diesen Zweck FMOT-Store zu nennen.

Anforderungen

Bilddaten müssen einer Mindestgröße entsprechen und in einem gleichen Winkel aufgenommen werden. Dazu werden die Meta-Daten wie Breite, Höhe, Tiefe sowie die EAN (GTIN) benötigt. Weiterer Faktor ist die Ansicht-Kennung also Suffix mit .1 z.B. als Frontansicht. All das vereint sich zu einer Datensammlung, die automatisiert und inkrementell durch DYNAMIC DAM® auf lokale Rechner synchronisiert wird.

Workflows

Für Procter & Gamble ein idealer Workflow von Daten im Category-Management, bei dem auch der Bilddaten-Dienstleister perfekt eingebunden ist. Das System funktioniert in gleicher Form wie diverse andere Installationen von uns für den Kunden, damit bleibt die Lernkurve flach und alle Mitarbeiter können sofort effizient mit dem System arbeiten.